Schlafstörungen

Atemaussetzer, Schnarchen und Tagesmüdigkeit – leiden auch Sie darunter?

Atemaussetzer, Schnarchen und Tagesmüdigkeit – leiden auch Sie darunter?

Bei der Schlafapnoe (griechisch für Atemstillstand) setzt die Atmung während des Schlafens immer wieder für kurze Zeit aus – in manchen Fällen bis zu 100 Mal in einer Nacht. Unregelmäßiges Schnarchen, Schlafstörungen, morgendliche Kopfschmerzen, nächtliches Schwitzen und Tagesmüdigkeit sind häufig Symptome für eine Schlafapnoe.

Man rechnet damit, dass bis zu 5 % der erwachsenen Bevölkerung unter Schlafapnoe leiden, wobei dies den meisten Betroffenen gar nicht bewusst ist. Mit zunehmendem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit, an Schlafapnoe zu leiden.

Bei den Atemaussetzern sinkt der Sauerstoffgehalt im Blut, während der Kohlendioxidgehalt steigt. Durch diese potenzielle Bedrohung des Körpers löst das Gehirn eine Weckreaktion aus, die wiederum mit erhöhter Herzfrequenz und steigendem Adrenalinspiegel verbunden ist.

Mangelnde Stressresistenz, zunehmende Antriebslosigkeit, aber auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck oder Schlaganfälle können gesundheitliche Folgen einer Schlafapnoe sein. Deshalb sollten Schlafstörungen ernst genommen werden.

Die bekanntesten Indikatoren für eine potentielle Schlafapnoe können folgende sein:

  • Übergewicht
  • Alter 45 +
  • Schnarchen
  • Tagesmüdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • u.v.m.
  • Behandlung

Unsere Experten für Obstruktive Schlafapnoe werden gemeinsam mit Ihnen bei uns in der Zahnklinik Dental Center Human in Bozen die für Sie passendste Lösung finden. Bei einer Erstvisite wird diagnostiziert ob oder an welchem Grad von Schlafapnoe Sie leiden. Die Anfertigung der Zahnschiene Narval CC TM erfolgt  – bei entsprechender Diagnose – individuell nach einem zahnärztlichen Gebissabdruck.

Schlafapnoe vorbeugen

Regelmäßiger Sport verringert Risiko für Schlafapnoe, gesunde Ernährung, geringer Alkohol-, Koffein- und Nikotinkonsum helfen bereits das Risiko der Schlafapnoe zu mindern. Für einen guten Schlaf sollte die Raumtemperatur im Schlafzimmer circa 18 Grad sein. Eine gute Matratze, atmungsaktive Bettwäsche und geregelte Schlafzeiten helfen zusätzlich den Schlaf zu verbessern. Eine halbe Stunde vor dem Schlafen gehen sollte auch technologische Geräte nicht mehr benutzt werden, da uns die Strahlung „aufweckt“.

Gerne vereinbaren wir Ihre Erstvisite mit unseren Schlafexperten Professor Dr. Luca Levrini und seinem Team bei uns in der Zahnklinik Dental Center Human in Bozen.

Vormerkungen unter 0471 019 000.

Möchten Sie gerne weitere Informationen?

Kontaktieren Sie uns